Besuchen Sie uns auf der EQUITANA 2019, Weltmesse des Pferdesports

Hufe, Haut und Fell

Die Ursachen von Hautproblemen sind meist sehr vielschichtig. Äußere Faktoren wie Parasitenbefall, Pilze oder Bakterien können eine Rolle spielen, oft jedoch treten diese nur sekundär auf.

Deshalb ist es wichtig, alle Haut- und Fellprobleme ganzheitlich anzuschauen und zu behandeln, nicht nur von außen, sondern auch von innen.

Probleme wie etwa schuppige Haut, Ekzeme, stumpfes Fell, Haarausfall oder Ähnliches sind oft Anzeichen einer gestörten Darmflora, von Stoffwechselproblemen, Immunschwäche bzw. eines übersäuerten Organismus, einer Folge der unausgewogenen Ernährung.

Neben Mineralstoffen, Spurenelementen und Vitaminen ist die schwefelhaltige Aminosäure L-Methionin essenziell für die Haut-, Fell- und Hornbildung und muss mit dem täglichen Futter aufgenommen werden.


Die Futterpflanze Esparsette ist eine natürliche Quelle von L-Methionin und anderen essenziellen Aminosäuren, Spurenelementen und Vitaminen inklusive Biotin. Darüber hinaus fördert die Fütterung von Esparsette-Produkten eine gesunde Darmflora und somit auch das Immunsystem.
Zeige 1 bis 10 (von insgesamt 10 Artikeln)